Allgemeine Geschäftbedingungen der „Gran-Classic“ GmbH für die Nutzung der Dienste
der digitalen Plattform www.gran-classic.com

§ 1 Allgemeines

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die digitale Plattform www.gran-classic.com (nachfolgend „die digitale Plattform“ oder „www.gran-classic.com“), deren Inhaberin die „Gran-Classic“ GmbH ist (Geschäftsführung: Dr. Marie-Therese Hahn und Sarah Morgan, Kontaktdaten: info@gran-classic.com. Geschäftsadresse: Im Wiesental 17, 61476 Kronberg, Deutschland).

(2) Die „Gran-Classic“ GmbH gibt einem Kunden, der Waren oder Dienstleistungen rund um das Thema Oldtimer anbietet (nachfolgend „Kunde“ oder „Anbieter“), die Möglichkeit, sich selbst, sein Unternehmen oder die von ihm angebotenen Waren oder Dienstleistungen unter www.gran-classic.com im Internet vorzustellen und sich durch die digitale Plattform mit den Nutzern von www.gran-classic.com (nachfolgend „Nutzer“) zu vernetzen.

(3) Die „Gran-Classic“ GmbH bzw. ihre Gesellschafterinnen behalten sich vor, über die Aufnahme eines potenziellen Kunden nach freiem Ermessen zu entscheiden.

(4) Die „Gran-Classic“ GmbH ist jederzeit berechtigt, diese AGB zu ändern oder zu ergänzen. Die „Gran-Classic“ GmbH wird den Kunden über Änderungen ihrer AGB (elektronisch) informieren. Widerspricht der Kunde den Änderungen nicht innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der (elektronischen) Änderungsmitteilung, so werden die geänderten AGB wirksam. Bei fristgemäßem Widerspruch wird der Vertrag gemäß der bisher geltenden AGB fortgesetzt.

(5) Der Vertrag zwischen der „Gran-Classic“ GmbH und dem Kunden basiert ausschließlich auf den AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung und der jeweiligen Auftragserteilung.

§ 2 Leistungsgegenstand

(1) Die „Gran-Classic“ GmbH erstellt auf Basis ihres Konzeptes einen Auftritt für den Kunden auf der digitalen Plattform und füllt den Auftritt mit den vom Kunden bereitgestellten Daten in der vom Kunden gewählten Kategorie der digitalen Plattform. Die im jeweiligen Auftritt enthaltenen Texte und Bilder werden dabei grundsätzlich vom Kunden zur Verfügung gestellt und gegebenenfalls von der „Gran-Classic“ GmbH in Abstimmung mit dem Kunden bearbeitet. Soweit der Kunde eigene Texte und/oder Bilder in seinem Auftritt zur Verfügung stellt, erteilt er hiermit der „Gran-Classic“ GmbH das Nutzungsrecht für das gelieferte Daten-/Bildmaterial für die Dauer des Vertrages.

(2) Die Einstellung des Auftritts erfolgt erst nach schriftlicher Freigabe durch den Kunden gegenüber der „Gran-Classic“ GmbH.

(3) Für die Dauer des Vertrages pflegt die „Gran-Classic“ GmbH die digitale Plattform und hält diese aktuell.

(4) Der Kunde ist verpflichtet der „Gran-Classic“ GmbH die korrekten Daten und Informationen für den Auftritt zur Verfügung zu stellen und während der Dauer des Vertrages der „Gran-Classic“ GmbH unverzüglich Änderungen hinsichtlich der in Bezug auf ihn/sein Unternehmen im Auftritt veröffentlichten Daten und Informationen mitzuteilen. Die „Gran-Classic“ GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität der vom Kunden bereitgestellten Informationen.

§ 3 Vertragsschluss und Freischaltung des Kunden auf der digitalen Plattform

(1) Der Vertrag kommt erst mit dem Versenden der Auftragserteilung durch den Kunden und der darauf folgenden Bestätigungs E-Mail durch die  „Gran-Classic“ GmbH zustande. Die „Gran-Classic“ GmbH wird daraufhin anhand der vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten und Informationen auf Basis ihres Konzeptes den Auftritt des Kunden erstellen.

(2) Nach Erstellung des Auftritts (offline Version) durch die „Gran-Classic“ GmbH wird dieser dem Kunden zur Freigabe übermittelt. Der Kunde hat daraufhin der „Gran-Classic“ GmbH die Freigabe des Auftritts schriftlich (auch per Email) zu erteilen. Die Freischaltung (online Version) erfolgt dann durch die „Gran-Classic“ GmbH zu dem im Auftragserteilungsschreiben festgelegten Laufzeitbeginn vorbehaltlich erfolgter Zahlung des Jahresbeitrages.

§ 4 Kosten für die Nutzung der digitalen Plattform

(1) Die Kosten für die Nutzung der digitalen Plattform richten sich nach dem/den vom Kunden in der Auftragserteilung gewählten Werbepaket(en) sowie den sonstigen dort in Auftrag gegebenen Leistungen.

(2) Die Höhe des Jahresbeitrages sowie der Fälligkeitszeitpunkt werden in der Auftragserteilung und der darauf folgenden Bestätigungs E-Mail festgelegt. Der Kunde erhält in den Folgejahren etwa 4 Wochen vor Fälligkeit eine erneute Rechnung, aus der sich der genaue Zahlungsbetrag ergibt.

(3) Die „Gran-Classic“ GmbH hat das Recht, die Kosten für die Nutzung der digitalen Plattform nach Ablauf eines jeden Jahres der Vertraglaufzeit an die Preise der allgemeinen Kostenentwicklung anzupassen. Im Falle einer Kostenerhöhung ist die „Gran-Classic“ GmbH verpflichtet, diese dem Kunden schriftlich mitzuteilen. Der Kunde ist in diesem Fall berechtigt, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Mitteilung zu kündigen.

(4) Sofern der Jahresbeitrag nicht zum vereinbarten Fälligkeitszeitpunkt auf dem Konto der „Gran-Classic“ GmbH eingegangen ist, ist die „Gran-Classic“ GmbH berechtigt, den Vertrag sofort zu kündigen und - sofern die Freischaltung des Auftritts des Kunden auf der digitalen Plattform bereits erfolgt ist - den Auftritt des Kunden unverzüglich zu sperren.

§ 5 Laufzeit und Kündigung

(1) Der Vertrag wird grundsätzlich mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr geschlossen. Das Vertragsverhältnis beginnt zu dem im Auftragserteilungsschreiben festgelegten Zeitpunkt.

(2) Der Vertrag kann vom Kunden mit eine Frist von vier Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt werden. Maßgeblich für eine fristgemäße Kündigung ist der Eingang des Kündigungsschreibens bei der „Gran-Classic“ GmbH. Wird der Vertrag nicht gekündigt, so verlängert er sich automatisch jeweils um ein Jahr.

(3) Die „Gran-Classic“ GmbH ist berechtigt, den Vertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich zu kündigen. Im Falle einer ordentlichen Kündigung durch die „Gran-Classic“ GmbH vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit bzw. des Verlängerungszeitraumes wird dem Kunden die Vergütung anteilig für die restliche Vertragslaufzeit zurückerstattet. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

§ 6 Haftung und Verantwortlichkeit

(1) Der Kunde versichert, zur Weitergabe und Verbreitung der von ihm gelieferten Daten berechtigt zu sein.

(2) Die „Gran-Classic“ GmbH übernimmt keine Haftung für fehlerhafte Angaben oder urheberrechtlich geschützte Bilder/Fotos/Texte, etc. die der „Gran-Classic“ GmbH für die Erstellung des Auftritts vom Kunden zur Verfügung gestellt wurden. Der Kunde stellt die „Gran-Classic“ GmbH von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber der „Gran-Classic“ GmbH wegen Verletzung ihrer Rechte durch die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten und Inhalte geltend machen.

(3) In den Fällen, in denen die „Gran-Classic“ GmbH den Nutzern Waren oder Dienstleistungen der Anbieter in einem virtuellen Shop der digitalen Plattform präsentiert, stellt sie den Anbietern lediglich eine digitale Verkaufsplattform zur Verfügung und wird selbst nicht Vertragspartner der Nutzer, die die in dem virtuellen Shop angebotenen Waren oder Dienstleistungen der Anbieter bestellen. Sofern ein Nutzer der digitalen Plattform im virtuellen Shop angebotene Waren oder Dienstleistungen von einem Anbieter bestellt, kommt der Vertrag direkt mit dem Anbieter, der diese Waren oder Dienstleistungen anbietet, zustande. Die „Gran-Classic“ GmbH haftet daher nicht für etwaige vertragliche, vertragsähnliche und gesetzliche Gewährleistungs- und Haftungsansprüche des Nutzers im Zusammenhang mit den vom Nutzer über den virtuellen Shop bestellten Waren oder Dienstleistungen.

(4) Die Pflege der Plattform erfolgt durch die „Gran-Classic“ GmbH. Sie unternimmt das Erforderliche, um den Server der digitalen Plattform 24 Stunden am Tag an sieben Tagen die Woche zur Verfügung zu stellen. Die „Gran-Classic“ GmbH übernimmt keine Gewährleistung für unerhebliche oder kurzzeitige Beeinträchtigungen.

(5) Treten für den Kunden erkennbare Mängel auf, so ist er verpflichtet, dies der „Gran-Classic“ GmbH unverzüglich zu melden. Schäden, die kausal auf die Unterlassung der Störungsmeldung zurückzuführen sind, gehen nicht zu Lasten der „Gran-Classic“ GmbH.

(6) Die Haftung der „Gran-Classic“ GmbH oder deren gesetzlichen Vertreter sowie deren Erfüllungsgehilfen ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§ 7 Wartungsarbeiten

(1) Die „Gran-Classic“ GmbH ist berechtigt, Wartungsarbeiten an Servern und Datenbanken etc. durchzuführen, die erforderlich sind, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Die „Gran-Classic“ GmbH bemüht sich, die Wartungszeiten so kurz wie möglich zu halten.

(2) Für die Dauer der Wartungsarbeiten und daraus entstehende Beeinträchtigungen besteht kein Anspruch des Kunden auf Herabsetzung des Nutzungsentgelts und kein Recht zur außerordentlichen Kündigung.

§ 8 Urheberrecht und Datenschutz

(1) Die „Gran-Classic“ GmbH hat sämtliche Urheberrechte an dem von ihr erstellten Konzept sowie dem für den Kunden erstellten und veröffentlichten Auftritt auf der digitalen Plattform.

(2) Die „Gran-Classic“ GmbH verpflichtet sich, die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten lediglich für die Zwecke der digitalen Plattform zu nutzen und dabei die datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu beachten.

(3) Für die Nutzung der Kundendaten durch Dritte, die durch die Verlinkung zu anderen Plattformen und/oder Internetseiten entstehen kann, ist die „Gran-Classic“ GmbH nicht verantwortlich.

(4) Der Kunde ist verpflichtet, die ihm von der „Gran-Classic“ GmbH überlassenen Daten (z.B. das Konzept) nicht an Dritte weiter zu geben oder diese Dritten zugänglich zu machen.

§ 9 Sonstige Bestimmungen

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Bestimmungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

(2) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist Königstein im Taunus.

 

Stand: 15. Juli 2016