„Die Liebe zum Erfinden höret nimmer auf.“ Carl Benz

Mercedes-Benz Museum

Perfekte Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart

Als einziges Museum der Welt kann das Mercedes-Benz Museum die über 125-jährige Geschichte der Automobilindustrie vom ersten Tag an lückenlos darstellen. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen. Das Museum versteht sich als Ort der Innovation und zeigt, dass Geschichte stets auch nach vorn gerichtet ist. Auf dem Weg durch die Ausstellung erleben die Besucher eine einzigartige Zeitreise durch die Automobilgeschichte. Ein Aufzug bringt sie auf die oberste Ebene des Museums. Angekommen im Jahr 1886 führen zwei Rundgänge in weiten Kurven durch die umfangreiche Sammlung zum Ausgangspunkt zurück.

Mercedesstrasse 100 | 70372 Stuttgart | Deutschland

T: +49 (0)711 17 30 000 | F: +49 (0)711 17 30 400

E: classic@daimler.com.
www.mercedes-benz.com/classic

Mercedes-Benz Classic Store

Sie suchen edle Chronographen, feine Accessoires oder Zubehör? Dann sind Sie hier goldrichtig. Alle Produkte sind aus ausgesuchten Materialien gefertigt und von hoher Qualität - eben typisch Mercedes-Benz.

Max-Planck-Strasse 25 | 70736 Fellbach | Deutschland

T: +49 (0)711 17 40 202 | F: +49 (0)711 17 83 557

E: info@mercedes-benz-classic-store.com
www.mercedes-benz-classic-store.com

Mercedes-Benz ClassicPartner

Wo Klassiker zu Hause sind.

Im Lauf der Jahrzehnte haben die Automobile mit dem Stern nicht nur die Straßen, sondern auch die Herzen erobert. Heute machen die Klassiker den „Mythos Mercedes“ für Liebhaber in aller Welt erfahrbar. Um diese besonderen Fahrzeuge in ihrer Originalität und Qualität zu bewahren, haben wir einen besonderen Ort für sie geschaffen: die Mercedes-Benz ClassicPartner. Wo Klassiker zu Hause sind. In einem deutschlandweiten Netzwerk finden Sie Ihren Spezialisten für Ihre Baureihe und die gewünschten Leistungen. Beim Mercedes-Benz ClassicPartner begegnen Ihnen Menschen, die Ihre Leidenschaft teilen. Sie begleiten die Marke und die Baureihen seit vielen Jahrzehnten und bringen unersetzliches Wissen mit. Jeder ClassicPartner ist ein Spezialist mit einzigartigen Fertigkeiten und Teil eines Partner-Netzwerks, in dem für jede Herausforderung die richtige Lösung gefunden wird.

www.mbvd.mercedes-benz.de/classicpartner-suche

Jubiläumswochenende: 10 Jahre Mercedes-Benz Museum

1. Juni 2016
Daimler

Große Namen werden bei den Fahrzeugparaden am 4. Juni 2016 auf der Open Air Bühne des Mercedes-Benz Museums die Gäste begeistern. Das gilt für die Markenbotschafter am Steuer der Fahrzeugklassiker wie für die Fahrzeuge selbst. Die Rennfahrer Roland Asch, Dieter Glemser, Hans Herrmann, Ellen Lohr, Klaus Ludwig, Jochen Mass und Karl Wendlinger präsentieren automobile Höhepunkte aus 130 Jahren Automobilgeschichte. Als Markenbotschafterin nimmt außerdem Jutta Benz, Urenkelin des Automobil-Erfinders Carl Benz, auf dem Patent-Motorwagen an der Parade teil. Neben dem ersten Automobil der Welt, das Carl Benz vor 130 Jahren zum Patent anmeldete, gehören mehr als 40 weitere Fahrzeuge zum Paradefeld.


weiterlesen im Magazin

Während Stars & Cars: Freier Eintritt in das Mercedes-Benz Museum

Was für ein Jahr für den Motorsport: Am 12. Dezember feiert das Mercedes-Benz Museum zusammen mit Fans der Marke die glänzende Motorsport-Saison 2015. Das Programm im Museum beinhaltet die offiziellePressekonferenz zu Stars & Cars, eine Autogrammstunde mit Rennfahrer-Legenden sowie Mitmach-Angebote für Familien. Erfolgreiche Fahrer von jetzt und einst wie Lewis Hamilton, Pascal Wehrlein, Sir Stirling Moss, David Coulthard und Mika Häkkinen kommen in das Museum. Ein Highlight ist die Enthüllung von zwei Siegerfahrzeugen der Formel 1 und DTM in der Rennkurve. Der Eintritt ist am 12. Dezember frei.


weiterlesen im Magazin

Original-Ersatzteile für Mercedes-Benz 300 SL wieder verfügbar

26. Oktober 2015
ampnet

Die Teller- und Kegelräder sämtlicher Hinterachsübersetzungen des Mercedes-Benz 300 SL (W 198) sind wieder als Original-Ersatzteil verfügbar. Über die aufwendige Nachfertigung kann Mercedes-Benz Classic nun auch solche Übersetzungsverhältnisse erneut anbieten, die zum Teil über mehrere Jahrzehnte nicht mehr erhältlich waren. Das macht Fahrzeugrestaurierungen des „Flügeltürers“ und des Roadsters mit höchster Authentizität möglich. Die Maschineneinstelldaten von Mercedes-Benz aus den 1950er-Jahren garantierten bei der Nachfertigung Präzision auf Spitzenniveau – für höchste Laufruhe und faszinierende Fahrdynamik auch mehr als 60 Jahre nach der Premiere des faszinierenden Sportwagens im Jahr 1954.


weiterlesen im Magazin

7. Mercedes-Benz Automobilia Sammlerbörse

22.09.2015, Stuttgart
Mercedes-Benz Museum

Das Mercedes-Benz Museum wird zum Sammlerparadies: Am Samstag, 
3. Oktober 2015, dreht sich bei der siebten Mercedes-Benz Sammlerbörse von 9 bis 16.30 Uhr alles um Modelle, Pins, Literatur und Accessoires. Der Schwerpunkt liegt auf Sammlerstücken von Mercedes-Benz, aber auch Raritäten und Schätze anderer Marken warten darauf, entdeckt zu werden.


weiterlesen im Magazin

Erfolgreicher Sommer im Mercedes-Benz Museum

September 2015

Glänzende Bilanz: Mit mehr als 200.000 Besuchern blickt das Mercedes-Benz Museum auf einen erfolgreichen Museumssommer zurück. Spitzentag war der 18. August mit 4.850 Gästen. Allein 10.000 Filmfans besuchten das 9. Open Air Kino, so viele wie noch nie zuvor. Das markenoffene Old- und Youngtimer-Treffen „Cars & Coffee“ lockte jeden Sonntagvormittag automobilbegeisterte Gäste mit über 100 Klassikern auf den Museumshügel. Rasch ausgebucht war auch das erstmals in Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum durchgeführte Sommerferienprogramm für Kinder. 


weiterlesen im Magazin

MERCEDES-BENZ 190 SL mit Fahrgestellnummer 2 wieder aufgetaucht

4. August 2015
Markus Jordan

W 121 B II auf Basis der Baureihe 121

Der Mercedes-Benz 190 SL, der von 1955 bis 1963 produziert worden ist, ist wohl eines der begehrtesten automobilen Klassikern am Oldtimermarkt. Produziert wurde das Fahrzeug grundsätzlich als Cabriolet, wahlweise war es auch mit Coupédach erhältlich. Der 190 SL basiert auf der Baureihe 121 – dem Ponton – zur Unterscheidung wurde der Werkscode um B II für „Baureihe II“ ergänzt, sodaß das Fahrzeug als W 121 B II lief. 25.881 Fahrzeuge wurden ab der Serienfertigung 1955 im Stammwerk Sindelfingen produziert. Von der Produktion 1955 von 1727 Fahrzeugen gingen 830 Fahrzeuge in die USA.


weiterlesen im Magazin

Eine Ikone der Motorsportsaison 1955 - Neues Buch von Mercedes-Benz Classic: „Meilensteine der Motorsportgeschichte – Mercedes-Benz 300 SLR“

10.06.2015
Daimler

1955 ist das große Jahr des Mercedes-Benz 300 SLR. Er hat eine beispiellose Erfolgsserie – und das entweder mit Doppel- oder gar Dreifachsiegen. Diese überragenden Triumphe bringen Mercedes-Benz die Sportwagen-Weltmeisterschaft 1955 ein. Zu dem legendären Rennsportwagen, seinen Rennen sowie den Menschen dahinter legt Mercedes-Benz Classic nun ein neues Buch vor. Den Text hat der bekannte Fachautor Günter Engelen auf Basis akribischer Archivrecherchen erstellt. Die einzigartige Monografie mit exklusivem Charakter ist limitiert, nummeriert und zugleich der erste Band der neuen Reihe „Meilensteine des Motorsports“.


weiterlesen im Magazin

C 111 – zeitlos und visionär

24.04.2015
Daimler

Mit der Sonderausstellung „C 111 – zeitlos und visionär“ erzählt das Mercedes-Benz Museum ab Dienstag, 28. April 2015, die Geschichte eines einzigartigen Superstars der Automobilgeschichte. Der Mercedes-Benz C 111 entsteht 1969 als hoch innovatives Forschungsfahrzeug zur Erprobung von Wankelmotor und neuartigen Leichtbau-Werkstoffen. Das futuristische Flügeltüren-Coupé in auffälliger Lackierung geht zwar nie in Serie, begeistert die Menschen aber bis heute durch sein faszinierendes Design und durch die Ende der 1970er-Jahre erzielten Geschwindigkeitsrekorde.


weiterlesen im Magazin

Sternstunden der Stromlinien-Kultur auf der Techno Classica

Stuttgart, 23. März 2015
Daimler

Vor 60 Jahren gewinnt Stirling Moss auf dem Mercedes-Benz 300 SLR Rennsportwagen mit der Startnummer 722 die Mille Miglia in der besten Zeit, die jemals beim legendären 1.000-Meilen-Rennen „Mille Miglia“ in Italien erreicht wird. Zur Fachmesse Techno Classica (15. bis 19. April 2015) ist das Siegerfahrzeug von 1955 nun Stargast des Messeauftritts von Mercedes-Benz Classic in Halle 1 der Messe Essen. 


weiterlesen im Magazin

Mercedes-Benz 190 SL: Symbol für ein neues Lebensgefühl

8. März 2015
ampnet

1955 kommt der sehnsüchtig erwartete Mercedes-Benz 190 SL (W 121) auf den Markt. Das zweisitzige Cabriolet auf der technischen Basis der oberen Mittelklasse bringt Freude und Farbe in den Alltag der Wirtschaftswunderzeit. Der 190 SL setzt international Maßstäbe für eine Kultur des komfortablen Reisens mit Stil und sportlicher Eleganz. Gemeinsam mit dem „großen Bruder“ 300 SL bereitet er so der erfolgreichen Mercedes-Benz SL-Tradition den Weg bis hin zum aktuellen R 231. Heute gehört der W 121 zu den Klassikern mit besonders guter Wertentwicklung.


weiterlesen im Magazin

Mythos Mercedes-Benz – Die Ikonen

Mercedes Simplex


Die Daimler-Motoren-Gesellschaft setzte mit dem Mercedes Simplex, so genannt, weil er so simpel zu bedienen war, auf konstruktive Erneuerung. Von dem k.u.k. östereichischen Generalkonsul in Nizza, Emil Jelinek, in Auftrag gegeben, erzielte der Simplex erste Geschwindigkeitsrekorde. Die feine Gesellschaft hatte fortan einen neuen Traumwagen und Jellinek forderte, dass der Wagen den Namen seines Töchterchens Mercedes tragen sollte. Durch die legendären Siege auf der Rennwoche in Nizza verankerte der Simplex den Ruhm der Marke mit dem Stern in aller Welt.

Technische Daten: Baujahr 1901-1905, 4-Zylinder-Reihenmotor mit Kompressoraufladung , 9235 ccm Hubraum, bis zu 60 PS (44kW), Höchstgeschwindigkeit bis zu 120 km/h.


540 K


Back to the future – seiner Zeit voraus: Mercedes-Benz 540 K Stromlinienwagen (W 29), 1938. Als Einzelstück gefertigt in der Abteilung Sonderwagenbau im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Nach der originalgetreuen Restaurierung und Rekonstruktion präsentiert Mercedes-Benz Classic das Fahrzeug Mitte 2014 erneut der Öffentlichkeit. Erprobung des fertig montierten Fahrzeugs auf öffentlicher Straße im Schutze der Nacht.

Technische Daten: Baujahr 1928-1932, 6-Zylinder-Reihenmotor mit Kompressoraufladung , 7065 ccm Hubraum, bis zu 250 PS (184kW), Höchstgeschwindigkeit bis zu 192 km/h.


SSK


SSK steht für "Super Sport Kurz", denn dieser kompressorgeladene Mercedes Benz hatte gegenüber den S- uns SS-Modellen ein um 450 mm verkürztes Fahrgestell. Wegen seiner Schönheit und Eleganz, aber auch wegen seines enormen Preises war der SSK der Traumwagen vor allem für die wohlhabendsten Kunden. Rennfahrer wie Carraciola errangen mit dem SSK große Siege. Ein typisches Erkennungszeichen waren drei geschwungene seitlich aus der Motorhaube ragende Auspuffrohre.

Technische Daten: Baujahr 1928-1932, 6-Zylinder-Reihenmotor mit Kompressoraufladung , 7065 ccm Hubraum, bis zu 250 PS (184kW), Höchstgeschwindigkeit bis zu 192 km/h.


300 SL


Im Juni 1951 ursprünglich als Rennwagen konzipiert bescherte der 300 SL in der 50ger Jahren nicht nur zwei WM-Titel in der Formel 1 sondern war gleichzeitig die Geburtsstunde einer unsterblichen Auto-Faszination: Des Mythos SL ("Sportlich" und "Leicht"). Die Straßenversion wurde im Februart 1954 auf der Motorshow in New York präsentiert. Der Mercedes-Benz 300 SL, „Gullwing“, oft als Design-Ikone bezeichnet, verkörperte nach dem Zweiten Weltkrieg Rasse und Klasse wie kein anderes Auto seiner Zeit. 1999 wurde er sogar von einer internationalen Jury von Automobilexperten zum „Sportwagen des Jahrhunderts“ gewählt.

Technische Daten: Baujahr 1954-1957, 6-Zylinder-Reihenmotor, 2996 ccm Hubraum, 215 PS (157,5 kW), Höchstgeschwindigkeit 228 km/h.


230 SL


Als Nachfolger des legendären 300 SL wurde der 230 SL im Jahr 1963 auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert. Sein charakteristisches Designmerkmal war ein abnehmbares Coupédach, welches sich zur Fahrzeugmitte absenkte. Wegen der Erinnerung an die japanische Tempelarchitektur wurde der 230 SL im Volksmund als "Pagode" getauft. Trotz seiner Fahrleistung wurde die zweite Generation der SL-Reihe als Reisewagen geschätzt.

Technische Daten: Baujahr 1963-1971, 6-Zylinder-Reihenmotor, 2306 ccm, Hubraum, 150 PS (109,9 kW), Höchstgeschwindigkeit 200 km/h